Aug 27, 2013

*** Equinox Records – Organic / Electronic Music – 2002-2013 ***

Original German Info below
Quotes from Artists and Friends

+++++++

Dear Fans, Artists, Friends,

Today, I would like to announce that Equinox Records is closing. The “Counter Future – A Sound Exposure Vol. 3” album, the 50th vinyl release on the label, marks the final item.

This announcement takes a load off my mind as this has not been a spontaneous move. The closure has been a decision made in late 2011. At that time it almost seemed impossible as the label has been my life – today, it has proved to be the right step.

There are multiple reasons for the closure. First of all, as founder, father and head of the label, new goals have developed for my life. Unfortunately, this announcement was meant to be kept secret until now. Only a small bunch of near friends and our main artists have been informed in advance.

I have risked a lot for the label and also denied myself of many things. But Equinox Records has simply been a project from the heart. I have experienced a lot of positive things with the label in the past years – and many of my dreams have become true. With unique and individual artists it has been a musical celebration, a big picture with countless nuances, styles and colours.

Even in the past years, the development of the label still seemed to be on track, despite the ubiquitous negative trend in the music business. I have always been sure that our music will reach a wider audience sooner or later. Nevertheless, there has never been a breakthrough for Equinox and I can say for sure that some of our artists would have deserved more attention.

However, I faced the fact that the main goals that I had when I started the label have been reached and that they don’t necessarily have to be measured with plays and hits. Equinox has built up a small world on its own. As I have been involved in the artistic process of most releases, the extensive label catalogue is something that I am extremely proud of personally.

Anyway, I am still a bit sad about the fact that Equinox has always been some kind of outsider: many times the music has been regarded as somewhere in “between”, sometimes as too experimental or as too different. The label has always been confronted with lack of understanding, especially in terms of press and distributions. Though this is something that countless other labels are experiencing as well.

Nevertheless, the actual market-based conditions in the music business have been another essential problem for myself. Even though music in the electronic field can technically be produced with almost no costs, it needs a lot of money to finance the product, to promote and market it, and many other things. Therefore, the extensive label work had to be done with a lack of means. I had to face the fact that I am partly running an exhausting DIY business. In the end, I had to ask myself if I want to continue with the label work, and possibly add another 10 years of running the company, and the answer was a clear “no”.

With the final „Counter Future“ project I wanted to define and demonstrate one more time what Equinox is. I am very content with the compilation and happy that almost all artists, that have accompanied the label over the past years, are part of it. “Counter Future” completes the picture that I have talked about earlier. The album closes some kind of circle, back to the first release.

I am writing all this with a tear in my eye, because an important period in my life ends. I have to thank those who have helped me along the way: all artists, my family, friends and fans. I especially want to thank Dimitris Kountouris for the extensive help in 2012 as the second label manager and talented engineer. Without him and his support I probably wouldn’t have been able to release about 15 releases the last year.

Thanks,
Günter

P.S.:
Almost our complete catalogue will be available today as a free download via Bandcamp for 24 hours. Additionally, we have lowered the prices for many of our items in our shop. These can be ordered directly via Bandcamp though it is better (and cheaper) to buy directly via the Equinox Online Store.

Furthermore, I would like to announce that there will be one more final release on the sublabel Equinox.Digital by Godblesscomputers. Afterwards this label will be closed as well. However, the company around Equinox will still be active and our website and shop will still be run. Additionally, we will try to keep you updated as much as we can about news from our former artists and more. We recommend following us on Facebook and/or subscribing the newsletter.

+++++++


„O ein Gott ist der Mensch, wenn er träumt, ein Bettler, wenn er nachdenkt, und wenn die Begeisterung hin ist, stehe er da, wie ein mißratener Sohn, den der Vater auf dem Hause stieß, und betrachte die ärmlichen Pfennige, die ihm das Mitleid auf den Weg gab.“ Hölderlin, Hyperion

Liebe Fans, Künstler, Freunde,

heute ist es an der Zeit, die Schließung von Equinox Records bekanntzugeben. Das „Counter Future – A Sound Exposure Vol. 3” Album, unsere 50ste Vinylveröffentlichung, stellt somit das letzte Release dar.

Damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Denn dies ist kein spontaner Entschluss, sondern eine Entscheidung, die ich bereits Ende 2011 getroffen habe. Damals schien es unmöglich, denn das Label war mein Leben – heute hat es sich als konsequent und richtig für mich erwiesen, diesen Schritt zu gehen.

Gründe für die Schließung gibt es viele. In erster Linie haben sich für mich als Gründer, Vater und Macher des Labels neue Ziele für mein Leben entwickelt. Leider war es wichtig das Ende bis jetzt geheimzuhalten. Nur ein kleiner Kreis von Vertrauten und unsere Stammkünstler waren bereits vorab informiert, da sich auch für sie die Zukunft neu gestalten wird.

Für das Label habe ich vieles riskiert und auch auf sehr viel verzichtet. Aber Equinox Records war eben ein Herzensprojekt. Mit dem Label habe ich die letzten Jahre viel erlebt – es konnten viele meiner Träume verwirklicht werden. Anhand einzigartiger, individueller Künstler war es ein musikalisches Fest, ein großes Bild mit zahlreichen Nuancen, Stilen und Farben.

Auch noch die letzten Jahre schien alles für mich, trotz vieler epochaler und nicht unbedingt positiver Entwicklungen am Musikmarkt, ständig bergauf zu gehen. Ich war mir sicher, dass die Musik früher oder später auch eine etwas größere Hörerschaft erreichen würde. Dennoch ist der große Durchbruch des Labels nie gelungen und sicher hätte manch einer unserer Künstler mehr Aufmerksamkeit verdient gehabt.

Jedoch festigte sich in den letzten beiden Jahren bei mir die Einsicht, dass die wesentlichen Ziele bereits erreicht sind und man diese nicht unbedingt an Plays und Hits messen muss. Eine eigene kleine Welt wurde durch Equinox geschaffen. Und da ich selber viel in den künstlerischen Prozess eingebunden war, so ist der reichhaltige Katalog ein Nachlass, auf den ich persönlich auch sehr stolz bin.

Ein wenig traurig stimmt mich aber noch heute, dass Equinox doch irgendwie immer eine Art Außenseiter war: Die Musik galt mal als irgendwo „dazwischen“, mal als zu experimentell oder zu anders. Teilweise stand dem Label großes Unverständnis und Kopfschütteln gegenüber, insbesondere bei Presse und Vertrieben – durchaus aber ein Schicksal, mit dem andere Labels genauso zu kämpfen haben.

Durch die aktuellen marktwirtschaftlichen Voraussetzten im Musikgeschäft entstand aber auch ein weiteres essentielles Problem für mich. Selbst wenn Musik im elektronischen Bereich technisch betrachtet fast kostenlos produziert werden kann, so braucht es neben der Finanzierung der Tonträger Geld für Marketing und viele andere Dinge. Die umfangreiche Labelarbeit musste daher eben mit den beschränkten Mitteln gemacht werden, die gerade zur Verfügung standen – und war deshalb auch viel DIY und dementsprechend anstrengend. Schließlich musste ich mir die Frage stellen, ob ich noch mal 10 Jahre Labelarbeit machen will und musste diese klar mit „nein“ beantworten.

Mit dem abschließenden „Counter Future“ Projekt wollte ich noch mal aufzeigen, was Equinox ist. Ich bin sehr zufrieden mit der Zusammenstellung und froh, dass fast alle Künstler, die das Label über die Jahre begleiteten, darauf vertreten sind. „Counter Future“ vollendet das Bild, von dem ich anfangs sprach. Für mich schließt das Album einen Kreis, zurück bis zur ersten Veröffentlichung.

Ich schreibe dies alles mit einer Träne in meinem Auge, denn eine wichtige Zeit in meinem Leben geht zu Ende und ich bin denen zu Dank verpflichtet, die mich auf diesem Weg begleitet haben: allen Künstlern, Helfern, meiner Familie, Freunden und Fans.

Insbesondere möchte ich an dieser Stelle Dimitris Kountouris danken, der als zweiter Labelmanager und talentierter Engineer den Endspurt des Jahres 2012, in dem wir über 15 Veröffentlichungen hatten, erst möglich gemacht hat und der mir durch seine positive, leidenschaftliche Hilfe zum Label tatkräftige Unterstützung gab.

Danke,
Günter

P.S.:
Für 24 Stunden gibt es heute (fast) alle unsere Veröffentlichung als kostenlosen Download über Bandcamp zu beziehen. Zudem haben wir sehr viele Artikel in unserem Shop reduziert. Diese können direkt über Bandcamp geordert werden, besser sind jedoch Direktbestellungen über den Equinox Online Store.

Auf unserem Sublabel Equinox.Digital wird Ende September noch die „Freedom Is Remixed“ EP von Godblesscomputers veröffentlicht, danach wird dieses Label ebenfalls eingestellt. Die Firma um Equinox wird aber weiterhin aktiv sein, die Website und der Equinox Online Shop werden weiterlaufen. Auch werden wir weiter versuchen euch über Neuigkeiten zu unseren Artists zu informieren. Folgt uns diesbezüglich über Facebook oder abonniert den Newsletter.

+++++++

Quotes:

David Vangel
“I’ve always appreciated your support and couldn’t have done it without you and your efforts.”

Godblesscomputers
“I want to say that I’m really sad about the closure. I know that it is a strange and difficult period to sell music and I want to say that I understand your decision. I was really happy to be part of the label even with only one release.”

2econd Class Citizen
“Thanks for taking a chance on my music and supporting me throughout. From the dope artwork to the meticulous planning and the European tours, you gave me a platform to take my music to the next level. Much love!”

Misanthrop
„Was Du mit Equinox geschaffen und geleistet hast, ist außergewöhnlich und wird wie viele gute Dinge leider nicht hinreichend gewürdigt. Das ist schade, aber die Heads wissen Bescheid, wovon Du Dir natürlich nichts kaufen kannst. Ein großes Danke jedenfalls auch von mir. Es war ebenfalls eine große Ehre, ein bisschen dabei gewesen zu sein.“

Kraddy
“Change is good.”

Djouls of Paris DJs
“Damn!!! Wishing you the best for the future.”

Eric of Papercuts Magazine
“I am very sad to know that one of the greatest record companies will close … :(“

Zaph Mann
“I want to thank you for your tremendous work and for curating one of the better labels anywhere.”

Matt Oliver
“Gutted to hear that. Equinox has long been the source of some great releases.”

Laurent Fintoni (Rhythm Incursions)
“Ten years is no mean feat, especially when you consider the quality of the physical products they put out. DJ Scientist is one of the hardest working and most humble cats I know. You’ll be missed.”

Audio88
„Eine wirklich traurige Nachricht. Einige Platten dieses Labels stehen in meinem Regal und finden auch immer wieder den Weg auf meinen Plattenspieler. Mit einigen der dort beheimateten Künstlern hatte ich das Glück, zusammen arbeiten zu können. Ich ziehe meinen Hut vor Scientists jahrelanger und liebervoller Arbeit zur Musik!“

Xndl (Subversiv Records (RIP))
„Schade,aber ich kann das zu 100% nachempfinden.Tolle Arbeit geleistet, das kann einem keiner nehmen. Tiefster Respekt von meiner Seite…“

Rob (Sixtoo / Megasoid)
“Wow dudes, super sad to hear about you guys closing up shop. That said, we all do other things at some point and I wish you guys the best for whatever endeavours you pursue. Thanks for the music! best, Rob (sixtoo/megasoid/ex-bully recs)”

Beats, Breaks & Big Smiles Blog
“Sad news today. One of my favourite labels out there today, Equinox Records, have decided to call it quits. It’s sad to see the label go, but I tip my hat to Günter Stöppel a.k.a. DJ Scientist who has brought us so much good music.”

Left Fields
“unfortunately one of the most glorious labels out there is closing its doors. Equinox Records has always been a gold mine, if you’re digging for fresh beats, unique art works & real collectors’ items.”

Tags: ,


3 Comments

  1. [...] Read the full statement. [...]

    Pingback by News: Equinox Records announces closure and gives entire catalogue away for free | FINEST EGO — Aug 27, 2013 @ 3:17 pm

  2. [...] Erklärung gibt und Kommentare der Künstler des Labels gibt es auf der Website des Labels. Schade um Equinox und Thank you for the [...]

    Pingback by Mach’s gut Equinox Records (2002-2013) › Progolog — Aug 28, 2013 @ 5:50 am

  3. [...] dauern. Und nun zu den schlechten Nachrichten… Equinox Records gab vor ein paar Tagen seine Schliessung bekannt. Aus diesem Anlass wollen wir das Label in der ersten Stunde noch ein mal feiern und eine [...]

    Pingback by 05. September 4RAH Vol. 24 Equinox Records Spezial & mit Gastmix von Keiichirou Fujiwara (JP) | For Robots And Humans — Sep 5, 2013 @ 3:24 pm

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Sorry, the comment form is closed at this time.

BACK TO NEWS